chemie

Graumanngasse 7
1150 Wien
Tel.: 01 97002-0
Fax: 01 97002-600
mail: info@at.vwr.com

www.vwr.com

Ihr Laborvollversorger in Österreich

RESINEX auf der Fakuma 2017: RESINEX stärkt Anteil Technischer Kunststoffe im Portfolio

13.10.2017

Zwingenberg, Oktober 2017 -- Im 25. Jahr seines Bestehens präsentiert sich RESINEX auf der Fakuma 2017, die ebenfalls ihren 25. Geburtstag feiern kann, mit weiteren Ergänzungen des Produktportfolios. Diese betreffen insbesondere den Bereich der Technischen Kunststoffe, wo sie neue Perspektiven bei der Lösung komplexer Aufgabenstellungen im Sinne der Alles-aus-einer-Hand-Strategie eröffnen. Zu den kürzlich hinzugekommenen Typen gehören

  • die Hostaform® Typen von Celanese, die das POM-Angebot von RESINEX erheblich erweitern,
  •  Calibre™ PC-, Styron™ PS- und Magnum™ ABS-Styrolpoymere von Trinseo, die sich ideal für Anwendungen in der   Medizintechnik eignen,
  • Copolyester-Spezialitäten von Selenis für hochwertige Verpackungen von Kosmetika, Pflegemitteln oder Lebensmitteln,
  • ABS- und ASA-Compounds von LG mit hoher Wärmebeständigkeit und Schlagzähigkeit für Anwendungen von Spielwaren über Haushalts- und Bürogeräte bis zu Möbeln, Sanitär-, Bau- und medizintechnischen Produkten,
  • uni- und bimodale PE-HD-Typen von Braskem für Folien- und Blasformanwendungen, auch mit besonders hoher Spannungsrissbeständigkeit,
  • die ForTii® MX PA4T-Hochleistungskunststoffe von DSM, die dank ihrer sehr guten Hochtempreatureigenschaften ein deutlich erweitertes Substitutionspotential für Metalle bieten,
  • die Sinterline® Polyamidpulver von Solvay für den 3D-Druck sowie
  • neue talkumgefüllte Scolefin® PP-Compounds von RAVAGO, die eine geringe Dichte mit hoher Kratzfestigkeit für Kfz-Innenraumanwendungen verbinden.

Dazu Elmar Schröter, Geschäftsführer von RESINEX Germany: „Das Mengenwachstum der drei RESINEX Ländergesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz liegt seit einigen Jahren konstant im zweistelligen Prozentbereich. Diesem Trend soll unser Geschäft auch weiterhin folgen. Dabei helfen uns hervorragend ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unser riesiges, stetig wachsendes Werkstoffportfolio, das von Commodities über Elastomere bis zu TPE und technischen Kunststoffen reicht, und die weltweiten Compoundierkapazitäten von Ravago. Gerade bei den beiden letztgenannten Werkstoffgruppen sehen wir ein beachtliches Entwicklungspotenzial. Unser klares Ziel ist, zukünftig auch hier Lösungen für anspruchsvollste Werkstoffanforderungen quasi aus der Schublade ziehen zu können.“

 

 

 

Weiterführender Link